Die Aromamassage

Kräuter- und Gewürzpflanzen haben in der Medizin eine lange Tradition. Sie werden genutzt, um Beschwerden zu lindern und Erkrankungen zu bekämpfen.

Die Aromamassage: Lassen Sie sich von ausgesuchten Aromen verwöhnen

Mit der Aromamassage entscheiden Sie sich für eine ganz besondere Massage, die durch den Einsatz verschiedener Aromen alle Sinne anspricht. Mittlerweile basiert sie auf der Anwendung ätherischer Öle. Sie sind als Seele der Pflanzen bekannt und wurden schon von alten Kulturen genutzt. Kräuter- und Gewürzpflanzen haben in der Medizin eine lange Tradition. Sie werden genutzt, um Beschwerden zu lindern und Erkrankungen zu bekämpfen.

Die Anfänge der heute so begehrten Aromamassage gehen weit in die Historie zurück. Es waren die alten Ägypter, die bereits die wohltuende Wirkung der Kräuter für sich entdeckten und versuchten, deren Heilkraft zu nutzen. Im alten Ägypten wurde die heilsame Wirkung überwiegend durch Räucherwerk freigesetzt. Es gab zahlreiche Situationen, in denen die Aromamassage Anwendung fand. Doch einst waren es vorrangig die Priester, die bewusst die Heilkraft der Kräuter nutzten. Sie wendeten die Kräuter effektiv für rituelle Zwecke an. Bis heute gibt es viele Bräuche dieser Art, die auf dem Einsatz von solchen Kräutern basieren.

Eine lange Tradition haben die zahlreichen Kräuter auch in der chinesischen Medizin. So genoss die Pflanzenheilkunde in der chinesischen Medizin ähnlich viel Aufmerksamkeit wie die Akupunktur. Die alten Chinesen knüpften einst die ersten Bande zwischen der Massage und den Aromen der Kräuter. Auf diesem Weg entstanden die Meridianmassage und die Aromamassage. Die Aromamassage zielt von Anfang an darauf ab, den Körper zu harmonisieren. Gleichzeitig trug sie aber auch dazu bei, den Energiefluss zu lösen.

Aromamassage
Aromamassage

Kundenmeinungen

Toller Laden, tolles Team.... Super Arbeit, gute Qualität.... Fühle mich dort sehr gut aufgehoben. Besonderer Dank an Sabrina.
Tina Colada
Tolles Team, habe mich sehr wohl gefühlt bei euch und viel gelernt, danke noch mal dafür.
Lutz Mader
Is schon Verlockung pur der laden und schick sieht er auch jedenfalls aus.
AngiBaby AmStart
Danke danke danke für all deine Zeit, Mühe und Geduld liebe Sabrina.. Du hast es geschafft: Ich habe ein super schönes Augenbrauen-PMU!! 😉 Zu euch komme ich immer wieder gerne auch wenn ihr so weit weg seid.
Julia Hoffmann
Ich bin super zufrieden. Sone schönen Augenbrauen. Ich liebe sie und bedanke mich sehr bei euch, hab ihr super gemacht.
Shelly Elias Jayden

Erste zaghafte Schritte in Europa

Ausgehend von Asien konnte sich die Aromamassage nur mit sehr zaghaften Schritten in Europa durchsetzen. Letztlich waren auf europäischem Boden das Kräuterwissen und das Wissen um den Einsatz solcher Heilpflanzen den Klostergärten vorbehalten. Erst im Mittelalter setzte ein gewisses Umdenken ein. Im späten Mittelalter konnte das geheime Wissen schließlich in den Apotheken Einzug halten.

Die eigentliche Aromamassage, wie sie heute bekannt und beliebt ist, wurde schließlich erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts ins Leben gerufen. Schon zu dieser Zeit war es René Maurice Gattefossé, der herausfand, welche wohltuende Wirkung eine Behandlung mit Lavendelöl hat. Durch das Auftragen von Lavendelöl konnten Verbrennungen, die er sich im Zuge eines Unfalls zuzog, besonders schnell und auch schmerzfrei abheilen. Zudem bildeten sich keinerlei Narben.

Von 1936 bis 1937 brachte Gattefossé schließlich auch die ersten Bücher auf den Weg, die sich mit der Aromamassage auseinandersetzten. Dabei gehörte er zu den Ersten, die erkannten, dass schon ein kleiner Topfen von ätherischem Öl ausreicht, um die eigenen Beschwerden zu lindern. Eine wohltuende Wirkung hat die Aromamassage aber auch, wenn es darum geht, Stress abzubauen. Darüber hinaus haben die angenehmen Düfte noch eine weitaus wichtigere Wirkung. Gemeinsam mit den Inhaltsstoffen schaffen sie es, die körpereigene Abwehr zu unterstützen.

 

Termin vereinbaren

Sie benötigen Hilfe? Rufen Sie uns an: 030/ 99 27 97 91


Wird geladen ...

Die Aufnahme der ätherischen Öle

Die Besonderheit der Aromamassage ist die Aufnahme der ätherischen Öle. Es gibt verschiedene Methoden, mit denen die Massage durchgeführt werden kann. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind darauf ausgerichtet, dass der Geruchssinn durch die Dämpfe angesprochen wird. In der Tat ist der Geruchssinn eines der Kernelemente der Aromamassage und so wird alles daran gesetzt, dass dieser positiv für die wohltuende Wirkung genutzt wird. Von Natur aus verbindet der Mensch mit verschiedenen Düften auch unterschiedliche Gefühle, Erinnerungen und letzten Endes eben auch Empfindungen. Typische Elemente, die bei der Aromamassage Anwendung finden, sind die Duftlampen und Kräuteraufguss.

Durch die Massagetechnik kann der Körper bei der Aromamassage die Wirkstoffe, die sich in den ätherischen Ölen befinden, aufnehmen. Ätherische Öle zeichnen sich durch ihre ganz eigenen und besonderen Eigenschaften aus. Sie gehen mit einer wohltuenden und entspannenden Wirkung einher, die Ihnen dabei hilft, den Alltag hinter sich zu lassen.

Während der Massage prägen ätherische Öle die Luft und die Atmosphäre, in der Sie sich befinden. Es gibt mittlerweile viele Düfte, die bei der Massage eingesetzt werden. Typisch sind:

  • Wacholder,
  • Eukalyptus,
  • Lavendel und
  • Sandelholz.

Aber auch Rosmarin und Limette sind besonders beliebt. Welche Düfte genau ausgesucht werden, hängt vom gewünschten Ergebnis der jeweiligen Massage ab.

Einige Öle besitzen eine belebende und erfrischende Wirkung, andere zeichnen sich durch ihre entzündungshemmenden Eigenschaften aus. Ausgewählte Öle wärmen oder beruhigen. Andere tragen wiederum zur Konzentrationsförderung bei oder können Schmerzen lindern.

Die eingesetzten Aromen können ihre Wirkung schon im Zuge der Aromamassage entfalten. Damit eine optimale Wirkung erzielt wird, verbleibt das ätherische Öl auch nach der Behandlung noch für mehrere Stunden auf der Haut. Wir empfehlen Ihnen, direkt nach der Aromamassage eine kleine Ruhepause einzulegen, in der sich Körper und Geist entspannen können. Kuscheln Sie sich in eine Decke ein und genießen Sie in vollsten Zügen die Wirkung, die die Aromamassage verspricht. Grundlegend gibt die Aromamassage Ihrem Körper die Möglichkeit, sich zum einen zu entspannen und zum anderen loszulassen.

Lehnen Sie sich zurück, lassen Sie den Alltag hinter sich und befreien Sie sich von Verspannungen, die sowohl körperlicher als auch seelischer Natur sein können. Regelmäßige Aromamassagen können darüber hinaus Krankheiten verschiedener Art vorbeugen und leisten einen wichtigen Beitrag zur individuellen Gesunderhaltung. Wir bauen bei der Aromamassage unter anderem auf den Einsatz von Orangen- und Limetten-Ölen.

 

Gutscheine & Rabatte

Sie dürfen sich bei only Beauty immer wieder auf ganz besondere Rabatte und Gutscheine freuen. Sichern Sie sich mit unseren Rabatten attraktive Preisvorteile in prozentualer oder pauschaler Höhe.

Zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten sagen Cellulite den Kampf an

Es gibt wohl kaum eine Frau, die sich in ihre Cellulite verliebt hat. Ganz im Gegenteil – die Meisten sind darum bemüht, die Dellen loszuwerden. Über die Jahre wurden zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten entwickelt. Um den Dellen langfristig Herr zu werden, ist eine kontinuierliche Cellulite-Behandlung empfehlenswert. Durch die kontinuierliche Behandlung werden nicht nur bestehende Dellen behandelt, es wird ebenso der Neubildung von Cellulite vorgebeugt.

Eine der bekanntesten Cellulite-Behandlungen basiert auf dem Einsatz der sogenannten Injektions-Lipolyse. Sie ist auch als Fettweg-Spritze bekannt und soll dazu beitragen, den Körperfettanteil zu reduzieren.

Auch bekannt als ästhetische Mesotherapie gilt das MicroNeedling mittlerweile beinahe als Wunderwaffe im Kampf gegen die Cellulite. Die kleinen Nadeln regen die Haut zur Neubildung an und erreichen dadurch sukzessive die Verbesserung der eigenen Hautoberfläche. Beinahe innovativ, jedoch ausgesprochen bekannt ist die akustische Wellentherapie. Hier werden die betroffenen Hautpartien mit Ultraschallwellen behandelt. Die Wellen werden in die Haut eingeleitet und sollen dort den gewünschten Erfolg bringen. Durch spezielle Vakuum-Röhren ist es zudem möglich, bei den betroffenen Hautpartien einen Unterdruck zu erreichen. Dieser Unterdruck wird ebenso für die Behandlung der Cellulite eingesetzt. Die sogenannte intermittierende Vakuumtherapie und ihr Erfolg in der Cellulite Behandlung konnte jedoch bis heute aus wissenschaftlicher Sicht nicht belegt werden.

Wenn Sie Ihre Cellulite dauerhaft loswerden möchten, ist es ratsam, unsere hochwirksamen Cellulite-Behandlungen effektiv zu unterstützen. Dies ist möglich, in dem Sie die Durchblutung Ihrer Haut anregen. Die Durchblutung Ihrer Haut wird verstärkt, wenn Sie sich ausreichend bewegen. Ebenso können Sie die betroffenen Hautpartien durch einzelne Übungen trainieren.

Auch Wechselduschen und Bürstmassagen haben eine anregende Wirkung auf die Durchblutung der Haut. Cellulite findet ihren Ursprung grundlegend in tieferen Hautstrukturen. Sie befindet sich im Bindegewebe. Auch bekannt als Fasziengewebe handelt es sich beim Bindegewebe immer um das Nährstoffdepot unserer Haut. In diesem werden sämtliche Nährstoffe, zu denen allen voran Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe gehören, gesammelt. Durch diese Nährstoffe ist unser Bindegewebe zwar auf der einen Seite fest, zeigt sich auf der anderen aber auch ausgesprochen elastisch.

Dem Bindegewebe werden jeden Tag zahlreiche Nährstoffe zugeführt. Dadurch beginnt es mit den Jahren zu verstopfen. Durch eben solche Verstopfungen verändert sich auch die sichtbare Struktur des Bindegewebes. Schritt für Schritt entsteht dadurch die unliebsame Cellulite.

Wenn Sie Ihre Cellulite dauerhaft loswerden möchten und dabei auf moderne Behandlungsmethoden vertrauen wollen, sind Sie bei only Beauty richtig. Wir sind Ihr Partner für die professionelle Cellulite-Behandlung.

only Beauty